Herzlich Willkommen bei der Fitness-Initiative Deutschland

Fitness-Initiative Deutschland

Auf dieser Homepage möchten wir Sie über die derzeit größte Branchenbewegung, die "Fitnessinitiative Deutschland", informieren. Gemeinsam mit vielen Industrieunternehmen, den Branchenmedien und zahlreichen Fitnessstudios versuchen wir mit der "Fitnessinitiative Deutschland" im Sinne der gesamten Branche etwas zu bewegen.

Diese Initiative findet verbandsübergreifend mit der Unterstützung der Branchenverbände statt. Mit einer Stimme in Berlin, im Bundestag auf uns aufmerksam zu machen. Dafür ist es notwendig, dass sich die Fitnessbranche aus eigener Kraft organisiert und den Beweis antritt, dass sie einen ernsthaften Dialog mit der Politik eingehen will.


Aktuelle Neuigkeiten der FID

19.06.2015

Präventionsgesetz verabschiedet; Fitnessstudio auf Rezept

In der 112. Sitzung des Bundestages ist am 18.06. 2015 das Präventionsgesetz verabschiedet worden. Die Liste von Krankheiten ausgelöst durch Bewegungsmangel wie Bluthochdruck, Diabetes, Rückenschmerzen, Kreislauf-Problemen etc....




Die Menschen der FID

Für die Ideen, Gedanken und Ziele setzen sich von Anfang an die Initiatoren Paul Underberg, Hans Geisler und Jürgen Merschmeier mit viel Herzblut und Engagement ein. Erfahren Sie mehr über die Menschen hinter einer der größten Fitnessinitiativen:

Paul Underberg

Seit über 25 Jahren prägt und gestaltet Paul Underberg die internationale Fitness- und Gesundheitsbranche.

Rechtsanwalt Dr. Hans Geisler

Er ist Rechtsanwalt, Gründer und Namensgeber der Sozietät Dr. Geisler, Dr. Franke & Kollegen.

Ulrike Schönfelder

Als langjährige Fitness- u. Gesundheitstrainerin, selbständige Unternehmerin, seit 2010 als diplomierte Mental- und Bewusstseinstrainerin ist Ulrike Schönfelder seit mehr als 20 Jahren in der Fitnessbranche aktiv.


Unsere Kernthemen auf einen Blick:

  1. Welche Rollen spielen Fitness und Sport in unserem Gesundheitssystem?
  2. Welche Stellenwert messen Politik und Gesellschaft der privaten Gesundheitsvorsorge und der Eigeninitiative zu?
  3. Wie werden „Investitionen“ in die eigene Gesundheit steuerlich behandelt?
  4. Welche Rolle spielen von den Fitness-Unternehmen angebotene Gesundheitskurse im Rahmen des § 20 Sozialgesetzbuch?
  5. Wie kann die Fitnessbranche in ihren Reihen anerkannte Qualitätsstandards durchsetzen?
  6. Wie können ein gedeihliches Miteinander und eine Kooperation zwischen dem organisierten (Vereins-) Sport und der kommerziellen Fitnessbranche gestaltet werden?
  7. Wie können staatliche Stellen, gemeinnützige Vereine und kommerzielle Fitnessanbieter bei der Bekämpfung des Dopings zusammenarbeiten?

Erfahren Sie mehr über die Ziele der FID